Release: 17.02.17

Wisdom (2017)

Cover Wisdom

Cover zeigen

Tracklist zeigen

1.Wise Up4'36"
2.Wisdom6'01"
3.Shalom (2016)4'07"
4.Man In The Wind6'22"
5.Call Your Children Home4'10"
6.We Been6'02"
7.Jungle3'36"
8.African Slow Way4'26"
9.Kingston4'27"
10.King's Dub4'23"
11.Peacefull Dub4'14
12.Wisdom6'06
13.Dub In The Jungle3'44"
14.Call Your Dub4'07"
Endlich ist es soweit!

Nach der letzten Veröffentlichung präsentiert das "Projekt-Shalom" endlich die 2te Veröffentlichung von DUB DIVISION.

DUB DIVISION: Wisdom wird am 17.02.17 von PLANET DREAD RECORDS auf CD und Digital veröffentlicht und von Indigo (indigo.de) vertrieben!

Privatkunden können schon ab sofort über uns die CD bestellen.

Mailorder

Schickt einfach eine Mail an mailorder@dubdivision.de, dann werdet Ihr mit den Zahlungsmöglichkeiten und dem Versand versorgt. Bitte tragt im Betreff "CD Kauf" ein (ein Bestellorder System folgt noch).

Die CD "Wisdom" kann für 11,90 €/Stück (inkl. MwSt.), zzgl. 1,45 € Versandkosten für 1-2 CDs innerhalb Deuschlands (inkl. MwSt.) bestellt werden.

Die CD "Shalom" ist auch auf dem hier angegebenen Weg für 11,90 €/Stück (inkl. MwSt.) zu bestellen!

Versandkosten international 3,70 € (inkl. MwSt.). (AGB)


Shalom (2012)

Cover Shalom

Reviews

Riddim Magazin

Nach über 20 Jahren Bandgeschichte legen die Musiker der Dub Division aus Hamburg mit "Shalom" endlich ihren ersten Longplayer vor. Als Rootsreggae-Band mit klar auszumachendem, afrikanischen Touch haben sie Reggae in der Hansestadt mit etabliert. In der Vergangenheit haben sie sich als Band vor allem durch ihren organischen und sehr dicht gespielten Rootsreggae bei Liveauftritten einen wohlklingenden Namen gemacht. Markant ist dabei vor allem der sehr eigene Gesang von Karl Emanuel Musoke, der in Deutschland geboren wurde, in Uganda aufwuchs und den es später nach Hamburg zog. Seine Stimme und sein Stil machte "Interior Of Africa" (2007 erschienen auf "Play De Music" von Ire Hi-Fi/Planet Dread) zu einem Klassiker. Sein Gesang ist eindeutig afrikanisch gefärbt und von der Tonlage her eher hoch anzusiedeln. Die Lyrics sind oft redundant und erzeugen dadurch, gepaart mit der tight spielenden Band, eine hypnotische Wirkung.

Immer wieder wird dabei Rootsreggae mit afrikanischen Zutaten gespickt. "Der Track hier klingt wie Tiken Jah Fakoly", meinte neulich ein Freund - und Recht hatte er. "Shalom" ist ein Rootsreggaealbum, das mit dem Etikett "African Reggae" sehr gut leben kann. Das rundum gut gemachte Album wird über die Bandhomepage vertrieben.

by Karsten Frehe (10/2012)

Irie Ites

Gut Ding will Weile haben. Und da ist nun in Hamburg über 20 Jahre hinweg ein wahnsinnig gutes Ding gereift. Dub Division, die Band rund um Sänger Karl Emanuel Musoke, veröffentlichen ihr Debütalbum "Shalom" und zeigen, warum sie seit nunmehr zwei Dekaden den rootsigen Sound der Hansestadt, bisher vor allem durch hypnotisierende Live-Shows, maßgeblich etabliert und mitbestimmt haben.

Die Musiker mit Wurzeln aus Uganda, Indonesien, Tunesien und Deutschland schaffen auf dem 10-Tracks umfassenden Werk einen warmen, afrikanisch angehauchten Roots-Reggae Sound, der so manches Mal an Burning Spear Aufnahmen aus den 1970er Jahren erinnert, sich aber nicht gegen weitere Stilelemente aus anderen Genres sperrt und durch den einzigartigen Gesang von Karl Emanuel außerordentlich deep wird. Dessen Stimme dürfte so einigen noch vom Ire HiFi Release "Interior Of Africa" (2007 auf "Play De Music") in Erinnerung sein. Hinzu gesellen sich außerdem gezielt eingesetzte Dub-Elemente, die das rundum spannende und komplett selbst produzierte Album zu einem Muss für jeden Roots-Liebhaber machen. Zu erwerben ist das Ganze als CD zu einem fairen Preis auf der Homepage von Dub Division.

by Olli Becker (10/2012)

MK Zwo Magazin

"Shalom", so heißt das Album der Hamburger Reggae Band Dub Division das mir hier vorliegt. Eingängiger "Afro" Reggae dessen Wurzeln man sicher nicht in Hamburg vermutet.

Bisher noch ohne Plattenvertrag dafür aber mit neuer Scheibe. Das Album startet mit dem Opener "Shalom" direkt gut durch und wird fortan auch auf dem Level gehalten. Musikalisch gefällt es mir sehr gut, was auch an der markanten Gesangsstimme liegt, die das ganze sehr gut unterstreicht und das solide Gerüsst aus Afro, Rock, Dub und Off Beats hervorragend ergänzt.

Ich konnte leider nur sehr wenig über die Band heraus finden und vielleicht liege ich mit dem Afro Reggae Stempel auch daneben. Am besten ihr macht euch selbst ein Bild.
Das Album gefällt mir jedenfalls sehr gut, auch wenn es ein wenig nach Demo klingt (scheint es wohl auch zu sein, denn ich finde sonst wirklich keine weiteren Infos dazu im Internet, und man sicher beim Mastering noch mehr hätte machen können. Was aber nicht weiter schlimm ist denn das hier Profis am Werk sind, hört man sofort.

Wenigstens habe ich ein Video der Band gefunden das den Titelsong des Albums in einer Live Version zeigt. Ich hoffe, in Zukunft mehr von dieser Band zu hören.

by Philipp Prüfert (04/2012)

Nach dem der Leadsänger von Dub Division "Karl-Emmanuel Musoke" schon 2007 das Eröffnungsstück "Interior Of Africa" zu dem Album "Play De Music" von Ire Hi-Fi beisteuerte (veröffentlicht auf Planet Dread Records/PDR 001), können die musikalischen Früchte von Dub Division nun geerntet werden:

Am 15.10.2012 erscheint das Debütalbum von Dub Division mit dem Titel "Shalom" auf CD. Zehn selbstproduzierte Title ergeben genreübergreifend einen gesunden Mix aus Roots Rock Reggae, Nyahbinghi und Rub A Dub Sound. Verfeinert mit kleinen Dub Elementen und abgerundet von einem einzigartigen, hypnotisierenden Afrogesang.

Veröffentlicht in Kooperation mit Planet Dread Records, wird die CD auf dieser Seite vertrieben.


Mailorder

Das Album Shalom kann per Mailorder für 11,90 Euro inklusive Versand auf dieser Seite erworben werden. Um die CD zu kaufen, drückt auf den großen Knopf und gebt eure Daten ein. Der weitere Ablauf kommt dann per Mail. (AGB)


Demo: Man In The Wind (2006)

Cover Man In The Wind

Cover zeigen

Tracklist zeigen

1.Man In The Wind5'20"
2.Mother Nature3'56"
3.Walk A Far5'04"
4.Babylon4'38"
5.Jungle4'04"
6.Interior Of Africa4'42"
7.We Been5'17"
8.Call Your Children5'13"
9.I'm Sorry3'54"

Hamburgs African Roots Reggae Band No. 1 präsentiert ihr Demo Album Man In The Wind.

Neun Songs mit allen Bandmitglieder live auf zwei Spuren in Carsten's Proberaum aufgenommen! Zusätzliche Overdubs und Dub Effekte machen ein Deep Roots Reggae Album der alten Schule.

Mitgespielt haben: Admiral Ali, Karl-Emmanuel Musoke, Thorsten (Toots) van der Lubbe, Rudy Valentino, Piet Abele.